Steigt ein und kommt mit auf unser Abenteuer des Lebens

Hi,

wir sind Aneta (36) und Christian (37) und träumen von Reisen in ferne Länder und vielleicht sogar um die ganze Welt.

Wie so manche große Sache, begann auch unser Vorhaben mit einem kleinen Traum im Sommer 2016. Oder war es doch schon immer in unseren Köpfen? Aus einer kleinen Idee wurde schnell ein Projekt und mittlerweile kann man es auch schon anfassen.

Und weil es wie immer viele Möglichkeiten gibt mussten wir uns erst einmal einigen wie wir reisen wollen, denn Christian wollte lieber um die Welt segeln. Aber von der Vorstellung ständig am Wasser zu sein war Aneta nicht wirklich begeistert. Dass wir nicht mit Rucksack reisen wollen, war uns von Anfang an klar. Ziemlich schnell waren wir uns dann einig, dass es ein Fernreisemobil sein muss. Unser eigenes selbstgebautes Häuschen auf Rädern.  Also verbrachten wir erstmal unendlich lange Abende damit, Berichte und Videos anderer Reisender anzusehen und nach möglichen Fahrzeugen zu recherchieren. Es war nicht  einfach das perfekte und bezahlbare Fahrzeug zu finden, denn Christian hatte bereits konkrete Vorstellungen. Schließlich fiel der Entschluss, dass es ein DAF Leyland T244 werden soll auf den wir eine Wohnkabine setzen. Das Gewicht, die Größe und das Preis / Leistungsverhältnis schienen für uns das Richtige zu sein. Also begann die Suche. Gleich in der Nähe gab es sogar einen zum Verkauf, sofort haben wir einen Termin vereinbart, aber leider war es ein Rechtslenker. Da wir es uns mit so einem Fahrzeug, vor allem in Städten, Kreisverkehr usw. recht kompliziert vorstellten, entschieden wir uns dagegen. Der nächste besichtigte DAF war zwar ein Linkslenker aber im Zustand nicht so besonders und wir hatten kein gutes Gefühl damit. Wieder auf Anfang, suchen, telefonieren und recherchieren brachte dann doch schließlich, nach fast einem halben Jahr den Erfolg! UNSEREN DAF!!!

Er stand bei einem Händler in der Nähe von Fellen, fast 300km weit entfernt. Aber das war uns egal. Termin vereinbart, besichtigt, verliebt und gekauft. Mit dem Abholen mussten wir jedoch noch mehrere Wochen warten, da der Händler noch TÜV und Zulassung durchführen sollte. Die Zeit schien nicht zu vergehen und die Spannung stieg. Wird alles gut gehen? Ist er noch da? Bekommt er die nötigen Papiere? Aber schließlich war es doch so weit und er kam zu uns nach Hause.

 

Während wir fleißig am Herrichten waren ( Kabine entkernen, lackieren und neu aufbauen) war es an der Zeit nach einem passenden Koffer zu suchen. Auch dies erwies sich als eine echte Herausforderung und langwierige Angelegenheit. Denn auch hier wollten wir das perfekte Ding für uns. Gewicht, Größe, Zustand. Nach unendlichen Recherchen von Christian fanden wir ihn schließlich: Unseren Bitburger-Koffer!!! Über 500km entfernt, aber auch dieses mal war es uns egal.

Die Heimfahrt mit dem 2,4m breiten Koffer auf einem Autoanhänger war sehr sehr aufregend und wir waren echt froh als wir es schließlich, nach gefühlten 1000 Autobahnbaustellen, tief in der Nacht bis nach Hause geschafft haben.

Wie es mit uns und unserem Vorhaben weitergeht seht ihr demnächst auf dieser Homepage und auf unserem Youtube-Kanal “Traveling-Sundancer”. Der gesamte Selbstbau, von der ersten Schraube an, wurde auf Video und Fotos festgehalten.

Aktuell nimmt unser Sundancer von außen langsam Form an und sieht einem Fernreisemobil immer ähnlicher. Innen ist er momentan noch leer und wartet auf den Möbelbau. Seid mit uns gespannt, steigt ein und begleitet uns auf eine Reise, die spannender nicht sein könnte.

Aneta und Christian

4 Gedanken zu „Steigt ein und kommt mit auf unser Abenteuer des Lebens“

  1. Klasse! Ich bewundere euch für euren Mut und wünsche euch beiden viele tolle Erfahrungen und Erkenntnisse über die Welt die ihr erkunden werdet!
    Herzlichst Steffi

  2. Hey cool !!! Saustark !!! Ich bin mordsmäßig beeindruckt von dem, was ihr zwei vorhabt und drücke euch schon mal ganz fest die Daumen. Außerdem wünsche ich euch viel Glück auf eueren Reisen … 😉

    Liebe Grüße, Ernst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.